0
Artikel merken

Wählen Sie, welchen Ressorts, Themen und Autoren dieses Artikels Sie folgen möchten. Entsprechende Artikel finden Sie dann auf „Mein RP ONLINE“

Borussia Mönchengladbach
U 23 verspielt die gute Ausgangslage

Das ist Arie van Lent FOTO: Dieter Wiechmann

Fussball. Borussias U23 hat am Samstag auch das Heimspiel gegen den SV Rödinghausen mit 1:2 verloren und ist auf dem besten Weg, die gute Ausgangslage im Aufstiegsrennen zu verspielen.

In der ersten Hälfte wollte den Borussen nach vorne nichts gelingen, es fehlte anscheinend auch die Initiative, etwas zu bewegen. Nicht einen einzigen Schuss auf das Tor gab es in den ersten 45 Minuten. Und als die Gäste erstmals zum Abschluss kamen, stand es gleich 0:1, weil Marco Komenda den Ball unglücklich ins eigene Tor lenkte (36.). Gleich im Anschluss hatte Stefan Langemann die Chance, den zweiten Treffer nachzulegen, scheiterte aber am stark parierenden Tim-Oliver Hiemer. Schon vor der Pause schickte Trainer Arie van Lent seine Ersatzspieler zum Warmlaufen.

In Hälfte zwei traten die Borussen nach der Einwechslung von Charalambos Makridis und Bilal Sezer mit einer ganz anderen Einstellung auf. "Es ist richtig, dass es danach ganz anders aussah, aber dennoch hatte unser Angriffsspiel noch immer zu wenig Struktur", monierte der Coach. Die erste Chance der Borussen hatte Makridis dann nach zehn Minuten, doch er scheiterte frei vor Keeper Paterok. In der 61. Minute machte es Kwame Yeboah besser, als der Ball quer durch den Strafraum lief und der Australier ihn vor dem ebenfalls einschussbereiten Nico Brandenburger über die Linie drückte. In der Folge gab es reichlich Druck und Möglichkeiten, das Spiel für sich zu entscheiden. Doch zu selten wurden Angriffe so aufgebaut, dass ein guter Abschluss möglich war. Stattdessen nutzten die Gäste einen Abpraller nach einem Freistoß, um durch Abu Bakarr Kargbo den Siegtreffer zu erzielen. "Es ist im Moment sehr leicht, Tore gegen uns zu erzielen. Unsere Gegner spielen uns ja nicht an die Wand, da reichen einfache Mittel. So geht es dann nur noch darum, Platz drei zu verteidigen", sagte van Lent schon ein wenig resigniert.

U 23: Hiemer - Lieder (68. Egbo), Stang, Nkansah, Komenda - Rütten (46. Sezer), Brandenburger - Kraus, Feigenspan - Yeboah, Simakala (46. Makridis). Tore: 0:1 Komenda (Eigentor, 36.), 1:1 Yeboah (61.), 1:2 Kargbo (79.). Zuschauer: 297.

(kpn)
 
top