Artikel merken

Wählen Sie, welchen Ressorts, Themen und Autoren dieses Artikels Sie folgen möchten. Entsprechende Artikel finden Sie dann auf „Mein RP ONLINE“

Montessori-Kinderhaus Stessen
Spendenritt für neues Indianerdorf auf Außengelände

Grevenbroich. Das Institut für Pferdegestützte Therapie hatte bundesweit zu einem Spendenritt für reitpädagogischer Interventionen für benachteiligte Kinder und Kinderprojekte für soziale Einrichtungen aufgerufen. Anlass für die Mädchen und Jungen im Montessori-Kinderhaus in Stessen, am Samstag, 13. Juni, die Pferde zu satteln; die Einrichtung kooperiert mit dem reitpädagogischen Projekt Patch of Heaven. Gisela Jansen, Leiterin des Montessori-Kinderhauses und selbst Reitpädagogin, stellt dafür ihre fünf Pferde zur Verfügung.

Je zehn Kinder sollten mit einem Pferd im Wechsel laufen und reiten; dadurch sollten Kilometer für Sponsoren zusammenkommen. Die Mädchen und Jungen werden an einem "Tipitag" die Pferde kennenlernen, sich ihr Tier für den Sponsorenritt aussuchen und mit ihm erstmals Kontakt aufnehmen. Im Vorfeld haben sie mit Pädagogen und Eltern überlegt, an wen die Einnahmen aus dem Sponsorenritt gehen sollen. Sie wählten dann aus einer Vielzahl an Vorschlägen den Aufbau eines Indianerdorfes aus.

Dort sollen nun im Außengelände drei Tipis und zwei Pferde aus Robinienholz angeschafft werden. So können nun die Kinder, indem sie sich selbst Sponsoren suchen, dazu beitragen, für ihr Außengelände eine neue Spielmöglichkeit zu schaffen.

Quelle: NGZ
 
 
top