Artikel merken

Wählen Sie, welchen Ressorts, Themen und Autoren dieses Artikels Sie folgen möchten. Entsprechende Artikel finden Sie dann auf „Mein RP ONLINE“

Düsseldorf
Motel-One-Hotel zieht in den Stern-Verlag

Der letzte Tag des Stern-Verlags FOTO: Endermann, Andreas

Düsseldorf. Die Nachfolge für die Friedrichstraße 24-26 ist nach mehr als einem Jahr offenbar geregelt. Nach RP-Informationen wird die Motel One Group an die Adresse ziehen, in dem früher das Buchhaus Stern-Verlag beheimatet war.

Auf Anfrage erklärte das Unternehmen, es wolle Ende des Jahres Details zu seinen Plänen in Düsseldorf bekanntgeben. Der Inhaber des Stern-Verlags, Klaus Janssen, war nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Die einst größte Buchhandlung Deutschlands hatte am 31. März des vergangenen Jahres geschlossen. Inhaber Janssen erklärte, das Geschäft sei mit seinen mehr als 5000 Quadratmetern Verkaufsfläche "heute nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben". Der Stern-Verlag war 1900 gegründet worden und 1927 an die Friedrichstraße gezogen. Nach dem Ende im März 2016 war eine Zeit lang noch Betrieb im Buchhaus, weil die Mitarbeiter das Geschäft noch auf- und ausräumten, inzwischen steht die Immobilie seit einer Reihe von Monaten leer.

Für die Motel One Group ist es das zweite Haus in der NRW-Landeshauptstadt, ein Hotel des Unternehmens gibt es in der Nähe des Hauptbahnhofs an der Immermannstraße. Insgesamt ist Motel One nach eigenen Angaben mit 55 Hotels beziehungsweise 14.600 Zimmern in Westeuropa vertreten, Hauptsitz der Gruppe ist München. Dass zum zweiten Standort in Düsseldorf erst gegen Ende des Jahres weitere Details feststehen, hängt mit den weiteren Plänen des Unternehmens zusammen. Im Bau beziehungsweise Vorbereitung befinden sich aktuell unter anderem Hotels in Zürich, Glasgow, Barcelona, Paris, Berlin und Warschau.

Der Stadtteil Friedrichstadt scheint in jüngster Zeit interessant für Hotelbetreiber zu sein, so sind zum Beispiel an der Kirchfeld- und an der Aderstraße neue Häuser eröffnet worden.

(hdf/sg)
 
 
top