Artikel merken

Wählen Sie, welchen Ressorts, Themen und Autoren dieses Artikels Sie folgen möchten. Entsprechende Artikel finden Sie dann auf „Mein RP ONLINE“

Köln
Serienweise Übergriffe auf Frauen am Bahnhof

In der Silvesternacht kam es in Köln zu einer ungewöhnliche Häufung von Übergriffen auf Frauen. FOTO: dpa, mjh

Köln. Unsittliche Berührungen, Grapschen, außerdem versuchter Diebstahl von Handys und Geld. Rund um den Bahnhof Köln verzeichnet die Polizei in der Silvesternacht eine ganze Serie von Übergriffen auf Frauen.

Nun hat die Kölner Polizei eine eigene Ermittlungsgruppe aufgestellt. Knapp 30 Betroffene hätten sich bereits gemeldet und von ähnlichen Vorfällen im Getümmel rund um den Dom und am Bahnhof berichtet, teilten die Beamten am Samstag mit.

Die Frauen seien von mehreren Männern umzingelt und angefasst worden. Zum Teil sei das zur Ablenkung geschehen, um Geldbörsen und Handys zu stehlen. In einigen Fällen seien die Frauen aber auch unsittlich berührt worden.

Die Größe der Männergruppe habe nach Zeugenaussagen zwischen 2 und 20 Personen geschwankt.

Die Polizei will nun unter anderem im großen Umfang Videoaufnahmen auswerten.

(dpa)
 
top